Helbock Solo Live © Astrid Dill 2.jpg

David Helbock - Solopiano

David Helbock - Piano

Neuste CD: “Playing John Williams” auf ACT Music (August 2019)

ältere CDs:

Die CD "Purple" wurde 2012 auf Traumton Berlin veröffentlicht
Die CD "Time" wurde 2007 auf YVP Music Ulm veröffentlicht
Die CD "Emotions" wurde 2003 auf Gramola Wien veröffentlicht

"A storyteller at the piano…"

3Sat Kulturzeit (DE/AT/CH)

Das neue Programm „The Music of John Williams“ ist seine vierte Solo CD nach den Programmen „Emotions“ (2003), „Time" (2007) und „Purple“ (2012).
Seit 2016 ist David Helbock Exclusiv-Künstler beim renomierten Label ACT Music, auf dem bis jetzt zwei CDs mit seinen beiden Trios „David Helbock Trio“ und „Random/Control“,
veröffentlicht wurden. Dieses dritte Album auf ACT wird nun eine Solopiano-CD sein, die im September 2019 erscheinen wird.

Hier setzt sich David Helbock mit der Musik von John Williams, einem der wichtigsten Filmkomponisten überhaupt, der zu fast allen Steven Spielberg Filmen die Musik geschrieben hat, auseinander.
David Helbock schließt so natlos an zwei seiner vergangenen Projekte an.
Auf der CD „Purple“ (Traumton - 2012) hat sich der Pianist noch den Kompostionen des Popkünstlers Prince genähert und damals schon sehr erfolgreich Popkultur in seine ganz eigene, kreative Klaviersprache übersetzt und
auf der CD „Into the Mystic“ (ACT - 2016) setzte sich David Helbock, dem 2011 der wichtigste Preis des Bundes Österreichs - der „Outstanding Artist Award“ verliehen wurde, in seinem Trio mit den Mythen dieser Welt auseinander.
Schon damals gab es eine Version der Filmmusik von Star Wars zu hören - ein Film der voll mit mythischen und mystischen Querverbindungen ist.

Filmmusik von Blockbuster wie „Indiana Jones“, „Harry Potter“ über „Der Weisse Hai“ bis hin zu „Schindler´s Liste“ werden auf ihre Essenz reduziert und leuchten am Solopiano in kreativen, jazzigen Arrangements in ganz neuem Glanz.




Random:Control 1.jpg

David Helbock´s Random/Control

David Helbock - p, elec, perc
Johannes Bär - trp, flgh, sousaph, tub, alph, beatbox, didg, elec, perc
Andreas Broger - sax, cl, basscl, fl, perc

Die CD "Tour d´Horizon" wurde Ende Mai 2018 bei ACT Music veröffentlicht

 

"David Helbock is a musician to watch. [...] An impeccable pianist with a clear, crisp touch"

Jazzwise (GB)

mehr Infos hier - ACT-Music

Mehr als zwei Dutzend Instrumente auf der Bühne, aber nur drei Musiker: David Helbock beschränkt sich weitgehend auf solche mit Tasten. Vogelwild die beiden unter anderem am Salzburger Mozarteum ausgebildeten Bläser. Johannes Bär ist fürs Blech zuständig, von Trompete über Bassflügelhorn bis zu hin zu Alphorn und Tuba. Andreas Broger spielt die Holzblasinstrumente: Saxophone, Klarinetten, Flöte. 

Für die aktuelle CD, die im Herbst 18 beim renommierten Label ACT Music erscheinen wird, hat sich David Helbock bei seinen Lieblingsjazzpianisten bedient und immer deren bekanntestes Stück arrangiert. So erklingen spannende, groovige neue Versionen von Watermelon Man (Herbie Hancock) oder Bolivia (Cedar Walton) aber auch ruhige, die Seele ansprechende Stücke wie My Song (Keith Jarrett) und viele andere.

Über die Jahre hat sich ein ganz eigenständiger Bandsound entwickelt und egal was David Helbock als Ausgangsmaterial wählt - ob wie in der Vergangenheit österreichische Volksmusik oder auch viele Eigenkompositionen (David Helbock hatte 2009 ein großes Kompositionsprojekt, wo er für ein Jahr lang jeden Tag ein neues Stück geschrieben hat) und jetzt eben diese „Pianoplayer´s Hits“ - Die Band klingt immer wie Random/Control - eine Achterbahnfahrt der Gefühle - Musik fürs Ohr und Spannendes fürs Auge oder wie Roland Spiegel vom Bayerischen Rundfunk schon vor vielen Jahren treffend formulierte:

"Ich halte diesen Musiker mit dem Strickkäppi für einen der besonders aufregenden des jungen Jazz aus Europa. Wenn David Helbock spielt, erlebt man Neues. Und es ist nie verkopfte Musik – sondern eine, die den Kopf und den Körper mitreißt.“

Roland Spiegel - BR




David Helbock Trio

David Helbock - Piano
Raphael Preuschl - Bassukulele
Reinhold Schmölzer - Drums

"...gut aufeinander eingespielt, lassen die drei Musiker die Klischees der Gattung Jazz-Piano-Trio weit hinter sich…" - Jazzthing 2016

Die CD "Intro The Mystic" wurde Ende August 2016 bei ACT Music veröffentlicht

Die CD "Aural Colors" wurde Ende Januar 2015 auf Traumton Berlin veröffentlicht

“Accomplished, melodic playing” -  The London Times (GB)

Mehr Infos über das Trio und die CDs finden Sie HIER.

 



Liste aller Veröffentlichungen

(für mehr Infos auf die Bilder klicken)

David Helbock´s Random/Control

CD "Tour d´Horizon" bei ACT 2018






Happiness Cover.jpg

David Helbock - Solo

CD "Happiness" Selfreleased in 1998